5.Juli 2004

 

Protest gegen Spielplatzabbau

 

Zum Entsetzen aller Kinder der Grundschule Volmarstein, wurde das Klettergerüst von dem großen Spielplatz neben dem Dorfplatz entfernt und am Loh wieder aufgebaut.
Die Kinder fühlten sich dadurch ungerecht behandelt, da sie mit dem Verlust des Gerüsts eine beliebte Freizeitmöglichkeit verloren.
Anstatt dies jedoch einfach so hinzunehmen, zeigten die Schüler und Schülerinnen eine gehörige Portion Eigeninitiative und diskutierten darüber, wie man dagegen vorgehen könnte.
Sie fertigten ein Plakat mit den Unterschriften aller Schüler an, die für den Erhalt des Klettergerüsts im Dorf waren. Dieses Plakat überreichten sie dann Montagvormittag dem amtierenden Bürgermeister Werner Laberenz.
Dieser war von dem Engagement der Jungen und Mädchen angetan und versprach ihnen, sich mit dem Problem zu befassen. Im Namen aller Kinder wird er das Plakat, das die Enttäuschung über das Vorgefallene ausdrückt, an den zuständigen Ausschuss weitergeben.
Wenn die Kinder schon das alte Gerüst nicht wieder bekommen können, so hoffen sie doch, dass bald auf der leeren Steinfläche ein anderes Spielgerät als Ersatz  aufgebaut wird.

 

Kinder auf dem leeren Spielplatz
 

Vor dem Rathaus in Wetter
 

Klasse 3a mit dem "Geschenk"
für den Bürgermeister

Herr Laberenz betrachtet das Plakat
mit den Unterschriften

zur Hauptseite