• Informationen

Schul-ABC

Schul-ABC für Eltern und Kinder an der Grundschule Volmarstein (Stand: November 2018)

 

Anfangszeit, Unterrichtsbeginn

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr.

 

Antolin

„Antolin“ ist ein Leseförderprogramm, an dem die GGS Volmarstein teilnimmt.

Im Rahmen dieses Förderprogramms lesen die Kinder beliebte Kinderbücher, loggen sich anschließend im Internet ein und beantworten am PC ausgewählte Fragen zu dem gelesenen Buch und können so Punkte sammeln. Die Kinder können auch zu Hause selbstständig mit dem Programm arbeiten und bekommen dazu einen eigenen Benutzernamen und ein Kennwort.

Urkunden für das Erreichen eines bestimmten Punktestandes motivieren zusätzlich zum Lesen und Beantworten von Fragen zum Sammeln von Punkten.

 

Arbeitsgemeinschaften

Diese werden eingerichtet, wenn der Schule ausreichend Stunden zur Verfügung stehen und der Pflichtbereich abgedeckt ist. Flöten-AGs und die Garten-AG werden nach Möglichkeit immer eingerichtet, da diese zum Schulprofil gehören.

 

Aufsicht

Ab 7.30 Uhr werden die Kinder auf dem Schulhof beaufsichtigt. Ab 7.45 Uhr können sie in ihre Klassen gehen und die Aufsicht befindet sich im Schulgebäude. In den Pausen befindet sich sowohl auf dem unteren – als auch auf dem oberen Schulhof eine Aufsicht.

Außer bei Dauerregen halten sich in den Pausen alle Kinder auf dem Außengelände der Schule auf.

 

Befreiung vom Unterricht

Anträge von Befreiungen für einzelne Schultage werden an die Klassenlehrerin gerichtet. Befreiungen, die länger als ein Schultag dauern, erteilt die Schulleiterin. Befreiungen vor und nach den Ferien sind nur in besonderen Ausnahmefällen möglich und dürfen in der Regel nicht genehmigt werden.

 

Betreuung

siehe „Offene Ganztagsschule“

 

Bücher

Bücher, besonders Schuleigentum, sollten mit einem Schutzumschlag versehen werden. Bei fahrlässigem Umgang muss das Buch am Ende des Schuljahres ersetzt werden.

 

Bücherei

Unsere Schule verfügt über eine große Schülerbücherei, die zu bestimmten Pausenzeiten zum Lesen und für die Ausleihe geöffnet ist. Die Ausleihe wird durch engagierte Eltern ermöglicht. Außerdem wird die Bücherei auch im Unterricht, häufig in Verbindung mit der Nutzung des benachbarten Computerraums, genutzt.

 

Bus

Momentan gibt es einen Schülerspezialverkehr, die „Schmandbruchlinie“, der die Kinder, die am Schmandbruch wohnen, kostenfrei zur Schule und wieder zurück befördert. Zurück fährt der Bus nach der 4., 5. und 6. Stunde. Nach der Betreuung später als nach der 6. Stunde fährt der Bus nicht. Verantwortlich für den Schülerspezialverkehr ist der Schulträger (Stadt Wetter).

Außerdem werden die Kinder zum Unterricht in die Sport- und Schwimmhalle an der Köhlerwaldstraße mit dem Bus befördert.

 

Computer

Ein mit derzeit 12 Plätzen ausgestatteter Computerraum kann von allen Klassen genutzt werden. Außerdem befinden sich in der Regel zwei Computer in jedem Klassenzimmer, die derzeit jedoch noch keinen Internetzugang besitzen.

 

Daten unserer Schüler

Damit die Daten unserer Schüler jeweils auf dem neuesten Stand sind, bitten wir Sie, der Klassenlehrerin evtl. Änderungen zeitnah schriftlich mitzuteilen. Die Klassenlehrerin leitet diese Informationen an das Sekretariat weiter.

Besonders wichtig für die Verwaltung sind:

• ein Wohnortwechsel

• die Änderung einer Telefonnummer sowie

• Änderungen in der Sorge- und Erziehungsberechtigung.

Alle schulischen Daten werden der neuen DSGVO entsprechend behandelt. Sie entscheiden, welche Telefonnummern als „Notfallnummern“ im Sekretariat hinterlegt werden, um Sie für Ihr Kind schnell erreichen zu können und ob und welche Nummern auch der Klassengemeinschaft zugänglich gemacht werden.

 

Elternbriefe

Wichtige Informationen werden Ihnen über Elternbriefe mitgeteilt, die Ihre Kinder über die Klassenlehrerinnen erhalten. Jeweils vor den Herbstferien erhalten Sie einen Jahresplan in Form eines Elternbriefes.

 

Elterngespräche / Elternsprechtage

Elternsprechtage finden für die Klassen 1 bis 4 meist im November und im März statt. Darüber hinaus stehen alle Lehrkräfte zu weiteren Gesprächen nach vorheriger Absprache insbesondere während ihrer Sprechzeiten zur Verfügung.

 

Elternmitarbeit

Elternmitarbeit wird dankbar begrüßt und ist zur Durchführung vieler schulischer Aktivitäten wie z.B. der Radfahrausbildung, der Ausleihe in der Schülerbücherei und bei Schulveranstaltungen jeglicher Art nicht nur erwünscht, sondern auch eine Voraussetzung, dass diese stattfinden können.

 

Entschuldigungen

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, informieren Sie darüber unbedingt die Schule telefonisch bis 7.45 Uhr. Eine Nachricht auf dem AB genügt. Bei einem Fehlen länger als 3 Tage reichen Sie bitte eine schriftliche Entschuldigung, ggf. mit dem ärztlichen Attest, nach, wenn Ihr Kind wieder in die Schule geht.

 

Erste Hilfe

Bei kleineren Verletzungen wird Ihr Kind von den Lehrerinnen versorgt. Wenn der Anlass dies erfordert, werden wir Sie sofort informieren. Es ist deshalb besonders wichtig, dass Ihre angegebenen Telefon- und Notfallnummern aktuell sind.

 

Fahrradtraining

In Zusammenarbeit mit der Polizei und unter Mithilfe von Eltern findet jährlich für die Klasse 4 ein Fahrradtraining mit abschließender Radfahrprüfung statt.

 

Förderverein

Der Förderverein der GGS Volmarstein beteiligt sich sehr aktiv an allen Schulveranstaltungen und unterstützt finanziell die Anschaffung von Unterrichtsmaterialien, Aktivitäten, die weitere Schulhofgestaltung und vieles mehr. Durch Ihre Mitgliedschaft und Ihre Mithilfe können Sie diese Arbeit unterstützen, die sicherlich auch Ihrem Kind zu Gute kommt. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage oder einem in der Schule bereitliegenden Flyer.

 

Fundsachen

Sollte Ihr Kind Kleidungsstücke oder andere Gegenstände vermissen, so empfiehlt es sich, zuerst im Klassenraum bzw. bei den Garderobenhaken der eigenen Klasse nachzuschauen.

Alle Fundsachen werden im hinteren Bereich des Foyers (links neben der „Hühnerecke“) gesammelt und können dort eingesehen und abgeholt werden.

Wertgegenstände werden im Sekretariat abgegeben.

An den Elternsprechtagen werden alle Fundsachen ausgestellt, damit Sie die Gelegenheit haben, verlorene Kleidungsstücke oder andere Gegenstände gezielt zu suchen.

Fundsachen, die über einen langen Zeitraum (länger als ein Jahr) nicht abgeholt werden, werden an eine Kleiderkammer weiter gegeben.

 

Gefahren auf dem Schulweg

Sprechen Sie mit Ihrem Kind regelmäßig über die Gefahrenpunkte auf dem Schulweg und über das Verhalten Fremden gegenüber.

 

Gesundes Frühstück

Es findet jeden Morgen in der Zeit von 9.50 – 10.00 Uhr nach der Hofpause ein Frühstück im Klassenraum statt. Die Kinder frühstücken in Ruhe an ihren Tischen.

Bitte ermöglichen Sie Ihrem Kind ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück. Wichtig sind Obst / Gemüse (Gurken, Möhren, Paprika usw.), ein Butterbrot und ein Getränk. Bei den Getränken achten Sie bitte darauf, dass diese keine gezuckerten oder anregenden Stoffe enthalten. Ideal ist Wasser, Kräuter- oder Früchtetee!

Um die Kinder bei einem umweltbewussten Verhalten zu unterstützen, achten Sie bitte auf Mehrwegverpackungen und möglichst wenig Verpackungsmüll, vielen Dank!

 

Gottesdienste

Zweimal jährlich findet ein gemeinsamer ökumenischer Schulgottesdienst statt, im 1. Schulhalbjahr in der Ev. Martinskirche (auf dem Stiftungsgelände) und im 2. Schulhalbjahr in der Kath. Kirche St. Augustinus und Monika in Grundschöttel. Die Gottesdienste werden im Religionsunterricht vorbereitet und von den Schülerinnen und Schülern mitgestaltet. Sie als Eltern sind zu den Gottesdiensten herzlich willkommen!

Das 4. Schuljahr plant und gestaltet zusätzlich einen Gottesdienst mit der benachbarten Oberlinschule.

 

Halteverbot

Gegenüber der Schule befinden Sie sich im absoluten Halteverbot. Zur Sicherheit für alle Kinder fahren Sie bitte nicht in die Schulstraße und lassen Ihr Kind am Dorfplatz oder dort in der Nähe aussteigen, wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen.

 

Hausaufgaben

Die Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule und unterstützen den Lernprozess der Kinder. Sie sollten in der Regel pro Tag 30 Minuten in der 1. und 2. Klasse und 45 Minuten in der 3. und 4. Klasse nicht überschreiten.

Hausaufgaben sollten nach Möglichkeit vollständig gemacht und von Ihrem Kind selbständig erledigt werden. Unabhängig davon, ob Ihr Kind die Hausaufgaben in der OGS oder zu Hause macht, ist es wichtig, dass Sie die Hausaufgaben ansehen und Ihr Kind in dem Lernprozess positiv bestärken. Bei Schwierigkeiten setzen Sie sich rechtzeitig mit der Lehrerin in Verbindung.

 

Hühner

Hühner gehören seit 2002 zu unserer Schule. Die Versorgung durch einen wöchentlich wechselnden Hühnerdienst fördert die Verantwortung der Kinder und ermöglicht Einblicke in natürliche Zusammenhänge. Unsere „glücklichen Hühner“ legen Eier, die der Hühnerdienst kaufen kann. So verdienen die Hühner selber das Geld für ihr Futter. Im Sommer 2018 wurde von den Eltern ein neues Gehege und ein neues Hühnerhaus gebaut. Auf der Homepage gibt es auch eine Rubrik „Aus dem Hühnerstall“.

 

Internet / Homepage

Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten während des Unterrichts auch im Internet, insbesondere mit dem Leseprogramm „Antolin“ und zur Nutzung von Kindersuchmaschinen. Momentan ist dies nur im Computerraum möglich.

Die Homepage www.gs-volmarstein.de wird ständig mit Fotos, Berichten und Informationen aktualisiert

Ob Ihr Kind auf einem Foto zu erkennen ist, entscheiden Sie. Es werden keine Namen und Fotos ohne Einwilligung der Eltern veröffentlicht.

 

Karneval

An einem vorgegebenen Tag können die Kinder, wenn Sie möchten, verkleidet in die Schule kommen.

 

Klassenfahrt

Klassenfahrten und -feiern sind für alle Schüler verpflichtende Schulveranstaltungen. Im 4. Schuljahr fährt die Klasse auf eine Fahrt mit zwei Übernachtungen.

 

Lernerfolg und Lob

Lernerfolg und Lob stehen in einem direkten Zusammenhang. Ihrem Kind tut es gut, wenn Sie sich für das, was es in der Schule macht und erlebt, interessieren. Lob motiviert Ihr Kind! Besonders wichtig ist für den Lernerfolg, dass Ihr Kind merkt, dass Sie und die Lehrerinnen in Kontakt stehen und „an einem Strang ziehen“.

 

Mülltrennung

In allen Klassen wird der Müll nach Papier- und Restmüll getrennt.

 

Materialien

Sie erhalten jeweils vor Schuljahresbeginn eine Liste mit allen Materialien, die Ihr Kind benötigt. Überprüfen Sie bitte regelmäßig die Arbeitsmaterialien mit Ihrem Kind auf Vollständigkeit und schauen Sie, ob Ihr Kind die Materialien im Tornister wiederfindet. Damit schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung, dass Ihr Kind gut und gerne lernen kann.

 

Noten

Ab dem 3. Schuljahr werden auf dem Zeugnis die Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten und zu den Lernfortschritten in den einzelnen Fächern zusätzlich durch Noten ergänzt.

 

Offene Ganztagsschule

Unsere Schule ist eine Offene Ganztagsschule, Träger der außerunterrichtlichen Betreuung ist die Ev. Jugend Hagen. Im „Gesicherten Halbtag“ kann Ihr Kind bis 13.30 Uhr betreut werden, in der „Offenen Ganztagsschule“ bis 16.00 Uhr mit Mittagessen, Hausaufgaben und Ferienbetreuung. Nähere Informationen dazu erhalten Sie direkt bei der OGS (Leitung: Alina Fedde, Tel.: 02335 9629146; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Ordnung

siehe „Materialien“

 

Pausen

1. Hofpause: 9:30 Uhr bis 9:50 Uhr, anschließend Frühstückspause

2. Hofpause: 11:30 Uhr bis 11:45 Uhr

 

Paten

Die Schüler des 4. Schuljahres übernehmen individuelle Patenschaften für die Erstklässler, holen sie in den Pausen ab und dienen als Ansprechpartner.

 

Projektwoche

Eine Projektwoche findet alle zwei Jahre statt.

 

Regeln

Zu einem friedlichen Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich jede und jeder an bestimmte Regeln hält. In der Schulordnung sind die grundlegenden Regeln für alle Kinder und Erwachsenen in der Schule aufgeführt. Die Regeln werden im Klassenverband erarbeitet und es wird auch besprochen, wie mit Regelverstößen umgegangen wird.

 

Sekretariat

Im Sekretariat ist Frau Fehl montags, dienstags, donnerstags und freitags für Sie da. Sie ist von 7.30 – mindestens 11.00 Uhr zu erreichen. Wenn das Sekretariat nicht besetzt ist, können Sie auch gerne auf den AB sprechen und wir rufen ggf. so bald wie möglich zurück.

Telefonnummer: 02358 680237

Fax-Nummer: 02358 9629147

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sport- und Spielfest

Das Sport- und Spielfest findet regelmäßig im Sommer auf dem Sportplatz an der Köhlerwaldstraße statt.

 

Schrift

Nach der Druckschrift lernen die Kinder die Vereinfachte Ausgangsschrift, um daraus eine individuelle Handschrift zu entwickeln.

 

Sport- und Schwimmunterricht

Der Sportunterricht findet an der Sportstätte Köhlerwaldstraße in jeder Jahrgangsstufe statt, der Schwimmunterricht zusätzlich in der 2. und 4. Klasse. Es stehen eine Turnhalle, ein Sportplatz und ein Lehrschwimmbecken zur Verfügung. Die Klassen werden mit dem Bus zur Köhlerwaldstraße gebracht.

Regelungen zum Sportunterricht erfahren Sie über die Klassenlehrerin oder die Sportlehrerin.

 

Schulanfänger

Die Schulanfänger werden herzlich im Rahmen einer Einschulungsfeier in der Martinskirche am 1. Schultag begrüßt, an der sich besonders die Kinder des 2. Schuljahres beteiligen.

 

Sternsinger

Nach den Weihnachtsferien kommen die Sternsinger (Kinder der Schule aus beiden Kirchengemeinden, die auch in den Ferien als Sternsinger aktiv waren) in jede Klasse und überbringen den Segen für ein gutes Jahr. Freiwillig kann eine Spende für einen vorher bestimmten Zweck den Sternsingern mitgegeben werden.

 

Theaterfahrt

Einmal im Jahr findet eine Theaterfahrt nach Bochum oder Hagen statt, an der alle Klassen gemeinsam oder bei zwei Fahrten jeweils die Hälfte der Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Umwelttag

Am städtischen Umwelttag („Tag der 1000 Besen“) beteiligt sich die Schule mit den 3. Schuljahren, sammelt Müll in der Schulumgebung und thematisiert mit den Kindern in diesem Zusammenhang besonders das umweltbewusste Verhalten.

 

Unfälle / Versicherung

Ihr Kind ist während der Unterrichtszeiten in und außerhalb der Schule sowie auf dem direkten Schul- und Heimweg unfallversichert.

Bei einem Schulunfall werden die Eltern sofort benachrichtigt. Deshalb ist es für uns auch wichtig, dass Sie telefonisch stets für uns erreichbar sind (ggf. über mehrere Telefonnummern).

Bei einem Wegeunfall bitten wir Sie, die Schule sofort zu benachrichtigen.

 

Ungünstige Witterungsverhältnisse

Sollten Sie für Ihr Kind eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, so können Sie Ihr Kind für einen Tag zu Hause behalten. Im Winter kann es sein, dass der Bus aus Sicherheitsgründen die Kinder an der Margarethenhöhe aussteigen lässt und nicht den Berg zum Dorfplatz hinunter fährt. Dieser kurze veränderte Weg zur Schule wird mit den Kindern mit dem Sportbus rechtzeitig geübt.

 

Waffeln

In der Adventszeit haben die Kinder meist nach dem Adventssingen die Möglichkeit, eine Waffel zu bekommen. Die Herstellung des Teiges und das Backen übernimmt jeweils eine Klassenstufe. Der Erlös der Spenden für die Waffeln kommt zum Ende des Jahres einer Organisation zugute, die notleidende Kinder unterstützt.

 

Zeiten

 Aufsicht ab 7.30 Uhr

 1. Stunde  08.00 - 08.45
 2. Stunde  08.45 - 09.30
 Hofpause  09.30 - 09.50
 Frühstückspause  09.50 - 10.00
 3. Stunde  10.00 - 10.45
 4. Stunde  10.45 - 11.30
 Pause  11.30 - 11.45
 5. Stunde  11.45 - 12.30
 6. Stunde  12.35 - 13.20

 

Zeugnisse

Am Ende des 1. und des 2. Schuljahres erhält Ihr Kind ein Zeugnis mit Aussagen über den Lernstand und die Lernfortschritte in den einzelnen Fächern sowie über die Entwicklung des Arbeits- und Sozialverhaltens. Im 3. und 4. Schuljahr bekommt Ihr Kind außerdem ein Zeugnis zum Ende des 1. Schulhalbjahres. Im 3. und 4. Schuljahr werden die Aussagen zu dem Lernstand Ihres Kindes durch Noten ergänzt.

Dem Halbjahreszeugnis im 4. Schuljahr ist eine Empfehlung für die weiterführende Schule beigefügt, das Abgangszeugnis Klasse 4 enthält ausschließlich Noten.

 

Zusammenarbeit

Zusammenarbeit findet bei uns an der GGS Volmarstein in vielfältiger Form statt.

Die Zusammenarbeit von Ihnen als Eltern und uns in der Schule ist zum Wohle Ihrer Kinder eine wichtige Voraussetzung.

Das Kollegium arbeitet in Klassenteams und Fachgruppen intensiv zusammen. Sowohl Schule und OGS als auch außerschulische Kooperationspartner wie Kitas, Kirchen und Vereine (siehe Kurzprofil der Schule) tauschen sich regelmäßig aus.

 

Dieses Schul-ABC kann nicht alle Stichworte enthalten, die in Zusammenhang mit unserer Schule und unserem Schulleben stehen. Informationen finden Sie auch im Kurzprofil oder dem Schulprogramm. Alles Weitere erfahren Sie über die Klassenlehrerin Ihres Kindes!

Falls Ihnen dennoch ein Stichwort fehlt, das aus Elternsicht wichtig wäre aufzunehmen, teilen Sie uns dies gerne mit!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.